www.technologieland-hessen.de

News

In unserer Nachrichtenrubrik informieren wir über aktuelle Projekte, Trends, Veröffentlichungen, Fördermöglichkeiten und weitere interessante Neuigkeiten aus unseren Kompetenzfeldern und dem Technologieland Hessen. Sie können die Nachrichten nach Kompetenzfeldern filtern und kostenfrei monatlich über unseren E-Newsletter beziehen.

15.11.2021

160.000 Euro für KI-gestütztes Lesen

Das Landesprogramm Distr@l fördert junges StartUp im Bereich Künstliche Intelligenz. Das Unternehmen erhält damit den bereits 60. Förderbescheid des Programms.

Wiesbaden/Langen. Leseanfänger sind die Zielgruppe des jungen Start-ups Digi Sapiens – Digital Learning GmbH, das in den kommenden zwei Jahren vom Land Hessen gefördert wird. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus bewilligte aus dem Landesprogramm Distr@l – Digitalisierung stärken, Transfer leben Fördermittel in Höhe von knapp 160.000 Euro für das junge Unternehmen aus Langen, mit dem eine auf Künstlicher Intelligenz basierende Leseanalytik entwickelt werden soll. Konzipiert ist eine Technologie, die nicht nur zuhören, sondern auch die Leseflüssigkeit ermitteln und Lesefortschritte dokumentieren soll.

„Mit der verwendeten Sprachtechnologie lässt sich das Lesen detailliert und in allen Einzeldimensionen erfassen, wie beispielsweise die Geschwindigkeit, die Betonung, Wiederholungen oder Sprechpausen, erläutert Geschäftsführer Daniel Iglesias. Verglichen mit zielgruppenspezifischen Referenzwerten bezüglich Alter oder Schulkasse können mit den Ergebnissen individuelle Fördermaßnahmen eingeleitet werden. Über die bereits existierende Leseplattform für gemeinnützige Vereine besteht schon jetzt die Möglichkeit zur Bildung von Lesetandems auf Distanz. Zusätzlich motiviert die Leseplattform spielerisch, auch eigenständig laut zu lesen und so Lesefähigkeit zu trainieren.

60. Förderbescheid bei Distr@l

Daniel Iglesias und Andreas Haag von Digi Sapiens sind Empfänger des inzwischen 60. Förderbescheides aus dem Landesprogramm Distr@l, das in seiner Förderlinie 4B Start-ups in der Wachstumsphase im Visier hat, die einen Innovationssprung mit einem digitalen Projekt umsetzen möchten. Eine Fördervoraussetzung ist, dass das Jungunternehmen bereits mit einem Geschäftsmodell operativ im Markt ist und erste Umsätze generiert.

„Distr@l-Projekte leisten einen wertvollen Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft“, betont Sinemus. „Gemäß unserer Digitalstrategie fördern wir mit dem Programm vor allem digitale Forschungs- und Entwicklungsprojekte, bei denen der Nutzen digitaler Technologien für den Menschen im Mittelpunkt steht“. Das Beispiel Digi Sapiens zeige den konkreten Nutzen sinnvoll eingesetzter KI. „Künstliche Intelligenz muss dem Menschen dienen, nicht umgekehrt“, so die Ministerin. Mit Distr@l sei ein wichtiges Förderangebot geschaffen und eine Förderlücke in Hessen geschlossen worden.

„Unsere Mission ist es sicherzustellen, dass alle Kinder und Jugendlichen über ausreichend Lesekompetenz verfügen, um auch in Zeiten von Robotisierung und Künstlicher Intelligenz erfolgreich sein zu können“, erläutert Iglesias. „Wir wollen vollständig neue Leseerlebnisse schaffen, die nicht nur Leseflüssigkeit und damit die Lesekompetenz von jungen Menschen wirksam fördern, sondern den jungen Leserinnen und Lesern auch Spaß machen. Umgekehrt können Pädagoginnen und Pädagogen mit dieser innovativen Technologie von der ,Zuhörarbeit‘ entlastet und Nicht-Fachleuten, wie beispielsweise ehrenamtlichen Lesepaten, eine qualifizierte Leseflüssigkeitsförderung ermöglicht werden.“

Riesige Resonanz zeigt Bedarf der Digitalisierung

Das Förderprogramm Distr@l wurde Ende 2019, also vor der Corona-Pandemie, ins Leben gerufen. Bis jetzt sind bereits mehr als 530 Anfragen und knapp 290 Konzepte eingegangen. Bewilligt wurden bisher 62 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von rund 17,5 Millionen Euro. Weitere 16 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von rund 5,2 Millionen Euro wurden zur Förderung empfohlen.

„Die riesige Resonanz zeigt, wie Digitalisierung zu einer Erleichterung und Verbesserung im Alltag beitragen kann und wie viele gute Ideen es dazu in Hessen gibt“, freut sich Digitalministerin Sinemus. Sie bezeichnet sie als „Lösungen aus Hessen, die weit in unsere Zukunft hineinwirken werden“. Mit Distr@l unterstützt die Hessische Landesregierung digitale Anwendungsprojekte im Bereich Forschung und Entwicklung, die einen hohen Innovationsgrad aufweisen. Das Förderprogramm ist explizit themenoffen. Mit seinen vier Förderlinien stellt das Programm ein einzigartiges Fördersystem dar, das zielgruppenorientiert auf die Herausforderungen der digitalen Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft reagiert und sich komplementär in die Förderlandschaft des Landes einfügt. Mit Distr@l sollen Anwendungen digitaler Schlüsseltechnologien ermöglicht und der Wissens- und Technologietransfer aus den Hochschulen in die Unternehmen beschleunigt werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm Distr@l

 

Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest