www.technologieland-hessen.de

Veranstaltungen

Wir vernetzen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik in unterschiedlichen Themenbereichen. Unsere Veranstaltungen und die Veranstaltungen unserer Partner bieten hierfür eine ideale Plattform. Sie können die Informationen hierzu nach Kompetenzfeldern filtern und kostenfrei monatlich über unseren E-Newsletter beziehen.

Gerne können Sie uns Ihre Veranstaltung zur Veröffentlichung melden.

03.11.2020 - 05.11.2020

Bioinspirierte Medizin

Lösungen für die Diagnostik und Therapie vom 3. - 5. November als Online-Seminar

Biobasierte Implantate, regenerative Medizin mit körpereigenen Zellen oder künstliche Systeme nach biologischem Vorbild – die Natur ist eine ideale Inspirationsquelle für medizinische Lösungsansätze. Vom 3. - 5. November 2020 geht das Technologieland Hessen der Frage nach, wie sich die Vielfalt biologischer Prinzipien und Rohstoffe zur Entwicklung neuer medizinischer Lösungen nutzen lässt.

© THM

Zahlreiche neue Technologien befinden sich gerade im Sprung von der Forschung in die Praxis und bilden die Basis für eine effizientere Diagnostik und die erfolgreiche Therapie von Krankheiten und Verletzungen. Wissenschaftler, Start-ups und Unternehmen nutzen den Einfallsreichtum der Natur und die natürliche Rohstoffbasis und machen sie für die Medizin nutzbar, denn die Vorteile für das Gesundheitswesen sind enorm. Werden resorbierbare Implantate nicht mehr operativ entfernt, chronische Wunden mit biologischen Wirkstoffen geheilt oder die Medikamentenentwicklung durch Biochips beschleunigt, spart dies nicht nur Zeit und Kosten, sondern bietet auch neue Behandlungsoptionen für Ärzte und Patienten. Für Wissenschaftler und Anwender gilt dabei, die biologischen Funktionen zu analysieren, für eine technische Nutzung zu übertragen und in die medizinische Anwendung zu bringen.

Freuen Sie sich auf eine spannendes Programm:

  • Zusammen mit seinen Teamkollegen entwickelt Vinzenz Nienhaus vom Start-up Biovox aus Darmstadt Biopolymerwerkstoffe für die Medizintechnik. Die Idee: Mit dem biobasierten Material lassen sich resorbierbare Platten und Schrauben zur Behandlung von Knochenbrüchen drucken. Werden diese vom Körper abgebaut, entfällt das operative Entfernen. Das spart Zeit und Kosten.
  • Seit langem ist bekannt, dass die Larven der Goldfliege die Wundreinigung befördern. Forscher der BRAIN haben die Zusammenhänge entschlüsselt und das Enzym Aurase entwickelt. Bela Kelety vom Spin-off SolasCure stellt uns den innovativen Ansatz zur Behandlung chronischer Wunden vor.
  • Unter der Leitung von Prof. Marcus Jäger an der Universität Duisburg-Essen nutzt das Start-up TissueFlow das hohe Regenerationspotential von körpereigenen Zell-Gewebe-Gemischen zur Behandlung von Knochendefekten. Wird dieses Material bei Operationen am Knochen aufgefangen, kann es dem Patienten mit Hilfe des eigens entwickelten chirurgischen Saugansatz "BoneFlo" wieder zugeführt werden.
  • Der LOEWE Schwerpunkt iNAPO an der TU Darmstadt entwickelt synthetische Nanoporen nach biologischem Vorbild. Das Team um Prof. Wolfgang Ensinger hat Sensoren entwickelt, mit dem eine Vielzahl von Substanzen direkt vor Ort gemessen werden können.
  • Zusammen mit dem israelischen Unternehmen Beta-O2 technologies entwickelte Prof. Barbara Ludwig von der TU Dresden ein künstliches Pankreassystem, das einen Bio-Reaktor mit alternativen Inselzellen enthält. Mit dem neuen System lässt sich die Diabetestherapie revolutionieren.
  • und weitere ...  

Programmflyer (1,7 MB)

Bio. Innovationen. Stärken. als mehrtägiges Online-Seminar

3 Tage, 60 Minuten: In kompakten Themensessions werden an drei aufeinanderfolgenden Tagen Innovationen aus den Bereichen biobasierte Fertigung, regenerative Medizin und künstliche Systeme vorgestellt. Abgerundet werden die einstündigen Sessions durch die Interaktion mit den Teilnehmern – während der Virtual Lab Tour, der Quick Exhibition und dem Blind Networking.

 

Hier geht's direkt zur Anmeldung

Weitere Informationen

date_range
Datum 03. November 2020 - 05. November 2020
10:30 h - 11:30 h
Termin speichern
location_on
Ort Online


Hendrik Pollmann
Hendrik Pollmann
Ansprechpartner im Technologieland Hessen

Dr. Hendrik Pollmann

Projektmanager Life Sciences & Bioökonomie
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
+49 611 95017 8610 hendrik.pollmann@htai.de
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest