www.technologieland-hessen.de

News

In unserer Nachrichtenrubrik informieren wir über aktuelle Projekte, Trends, Veröffentlichungen, Fördermöglichkeiten und weitere interessante Neuigkeiten aus unseren Kompetenzfeldern und dem Technologieland Hessen. Sie können die Nachrichten nach Kompetenzfeldern filtern und kostenfrei monatlich über unseren E-Newsletter beziehen.

18.10.2021

Förderbekanntmachung des BMBF zum Thema Künstliche Intelligenz

Richtlinie zur Förderung zum Aufbau von KI-Servicezentren, Bundesanzeiger vom 01.10.2021

Mit der Strategie Künstliche Intelligenz (KI) hat die Bundesregierung einen Rahmen für die weitere Entwicklung und Anwendung von KI in Deutschland geschaffen, um den Forschungsstandort Deutschland zu sichern, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft auszubauen und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von KI in allen Bereichen der Gesellschaft im Sinne eines spürbaren gesellschaftlichen Fortschritts und im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Ein wesentlicher Teil der Umsetzungsschritte ist dabei der Ausbau der Kapazitäten und Kompetenzen in Verbindung mit einer auf KI-spezialisierten, leistungsstarken IT-Infrastruktur. Die enormen Fortschritte der letzten Jahre in der Forschung und Anwendung im Bereich KI, weltweit und in Deutschland, basieren insbesondere auf dem exponentiellen Zuwachs an Leistungsfähigkeit der Hardware, den Entwicklungen in Algorithmen und der wachsenden Verfügbarkeit von Daten. Um mit den internationalen Entwicklungen Schritt zu halten und um die gute Ausgangssituation der deutschen KI-Forschung weiterhin zu stärken, ist ein weiterer Ausbau des Innovationsökosystems sowie die Stärkung der KI-Expertise am Standort Deutschland von herausragender Bedeutung.

Der Bedarf an Rechenleistung und KI-Expertise für explorative Projekte ist enorm groß. Dieser Bedarf wird zurzeit jedoch nur unzureichend gedeckt. Zum einen stellen die hohen Anschaffungskosten für Hardware eine große Einstiegshürde für Pilotprojekte dar, zum anderen fehlt es oft an der nötigen, hoch spezialisierten Expertise, die sowohl das Expertenwissen im Bereich KI als auch das Know-how für die effiziente Nutzung von leistungsstarker Hardware vereint. Somit ist der Zugang für Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), und Wissenschaftseinrichtungen stark eingeschränkt. Dies hemmt die Umsetzung neuer Ideen, denn gerade niederschwellige und agile Möglichkeiten neue Ansätze auszuprobieren, die mit Expertinnen und Experten verfeinert und anschließend selbständig weiterentwickelt werden, ermöglichen die Realisierung neuer KI-Lösungen und das Erschließen neuer Anwendungsfelder.

Die Förderrichtlinie zielt daher darauf ab, Nutzerinnen und Nutzern, sowohl aus der Wissenschaft als auch aus der Wirtschaft, leistungsstarke Recheninfrastruktur zur Verfügung zu stellen und somit die Verfügbarkeit von KI-Rechenleistung am Standort Deutschland deutlich zu erhöhen. Des Weiteren sollen die wissenschaftliche sowie die anwenderseitige Expertise im Bereich der KI-Recheninfrastruktur gestärkt werden. Damit wird eine hoch komplexe Technologie zugänglich gemacht und die Verarbeitung großer Datenmengen für mehr Anwenderinnen und Anwender ermöglicht, wodurch sich neue Potenziale und neue Anwendungsgebiete erschließen lassen.

Förderziel:

Das strategische Ziel der Richtlinie ist es, KI zugänglich zu machen, die Anwendungsbreite zu erhöhen und den Innovationsstandort sowie die technologische Souveränität zu sichern. Dazu sollen KI-Servicezentren eingerichtet werden, um die Forschung im Bereich KI in Deutschland in Wirtschaft und Wissenschaft unter Nutzung von herausragender Recheninfrastruktur weiter voranzubringen. Die KI-Servicezentren betreiben Spitzenforschung im Bereich der KI unter Verwendung von überdurchschnittlich leistungsstarker IT-Infrastruktur, leisten durch niederschwellige und agile Angebote den Transfer von KI in die Praxis (insbesondere durch eine zugängliche Recheninfrastruktur mit KI-Expertise) und stärken die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zum Vorteil beider Seiten. Um die KI-Servicezentren sollen Innovationsökosysteme entstehen, in denen Lösungen gemeinsam mit fachlicher Unterstützung entwickelt werden können. Die KI-Servicezentren sollen weiterhin Forschungseinrichtungen und Unternehmen, insbesondere KMU, dazu befähigen, KI-Anwendungen nicht nur zu nutzen, sondern auch zu verstehen, weiterzuentwickeln und in ihre Prozesse einzubeziehen. Durch den engen Austausch fließen die Bedarfe der KI-Anwenderinnen und Anwender in die Forschung ein. Dazu soll auch qualifiziertes Personal für das deutsche Innovationssystem gewonnen und weiter gefördert werden (unter anderem durch Schaffung neuer Karrierewege im Bereich anwendungsnaher KI-Forschung).

Weitere Infos

Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest