www.technologieland-hessen.de

News

In unserer Nachrichtenrubrik informieren wir über aktuelle Projekte, Trends, Veröffentlichungen, Fördermöglichkeiten und weitere interessante Neuigkeiten aus unseren Kompetenzfeldern und dem Technologieland Hessen. Sie können die Nachrichten nach Kompetenzfeldern filtern und kostenfrei monatlich über unseren E-Newsletter beziehen.

03.09.2021

Fortschritt durch Mut zu Veränderungen

Al-Wazir eröffnet 5. Hessischen Innovationskongress

MUT – Machen. Unternehmergeist. Technologie. Unter diesem Motto fand am 1. und 2. September 2021 der 5. Hessische Innovationskongress (HIK) als zweitägige Online-Veranstaltung statt.
© Hessen Trade & Invest

Mit hochkarätigen Keynotes, anregenden Diskussionen und inspirierenden Vorträgen hessischer Unternehmen im Livestream war der HIK2021 digital wieder ein lebendiges Forum für innovative Köpfe. Mehr als 1000 Interessierte hatten sich für die aktive Teilnahme auf der Online-Plattform angemeldet – um sich dort zu präsentieren, zu vernetzen und coachen zu lassen sowie an Workshops teilzunehmen.

Innovative Technologien voranbringen

In seinem Grußwort ging der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir auf das Kongressmotto ein: „Wir brauchen Mut, um ins Handeln zu kommen, damit wir Unternehmen und innovative Technologien nachhaltig und zukunftssicher voranbringen.“ Als Beispiel nannte er die rasante Entwicklung von Corona-Impfstoffen auf Basis der neuartigen mRNA-Technologie. Dabei betonte Al-Wazir sowohl die Bedeutung von fach- und länderübergreifender Kooperation als auch die führende Rolle Hessens bei der Produktion und der weltweiten Verteilung der Impfstoffe.
Diese Entwicklung in der Pharmabranche zeige: „Nur wenn wir den Mut für Veränderungen aufbringen, sind wir in der Lage, auch auf unvorhersehbare Entwicklungen flexibel und innovativ zu reagieren.“ Dazu wolle der Hessische Innovationskongress seinen Beitrag leisten, so Al-Wazir.

KI: Intelligente Technologie – mutig oder gewagt?

„Künstliche Intelligenz kann sich nur unter Berücksichtigung ethischer und rechtlicher Aspekte und bei gleichzeitigem Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen als bedeutungsvolle und akzeptierte Schlüsseltechnologie behaupten. Dazu bedarf es neben der Aufbereitung des aktuellen Wissensstandes auch eines breiten gesellschaftlichen Dialogs und einer aktiven politischen Gestaltung“, erläuterte Prof. Dr. Kristina Sinemus, hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung in ihrem Vortrag. „Hessen geht hier voran. Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft formen im Dialog ein neues Markenzeichen: ‚KI made in Hessen‘.“ Mit der Gewissheit, dass die Berücksichtigung von Werten und rechtlichen Aspekten keine Einschränkung, sondern Erfolgsgarant für „KI made in Hessen“ sei, ließe sich auf der einen Seite Mut erzeugen – auf der anderen Seite Vertrauen. „So kann KI ihr Potenzial vollständig entfalten“, ist Sinemus überzeugt.

Mut in allen Facetten

Im Online-Film zum Start des HIK2021 digital trug Poetry-Slam-Meister Lars Ruppel seine Gedanken über Mut und Innovation als Gedicht vor. Auch die Keynotes zeigten verschiedene Facetten von Mut auf. So plädierte die Neurowissenschaftlerin Prof. Maren Urner für eine konstruktive Weltsicht, der Blogger und Autor Sascha Lobo forderte eine mutige Gestaltung des digitalen Wandels. Kenza Ait Si Abbou Lyadini, Managerin für künstliche Intelligenz, sprach sich gegen die Angst vor Technik aus; Klimaforscher Prof. Markus Rex berichtete von seiner gewagten Arktisexpedition.
Auf dem Podium wurde am ersten Tag über Mut in der Gesundheitsindustrie diskutiert, am zweiten Tag sprachen Experten über den Mut für eine nachhaltige Transformation, um dem Klimawandel zu begegnen. Und unter dem Titel „Hessens BEST“ schilderten Vertreterinnen und Vertreter technologiefokussierter hessischer Unternehmen und Institutionen, wie sie mit Mut und Ideenreichtum erfolgreich innovative Geschäftsmodelle umgesetzt haben.

Innovation und Kreativität gehören zusammen

Ideen waren auch bei der „Innovation Slot Machine“ gefragt, einem Ideenwettbewerb zum HIK2021 digital, bei dem innovative Produkte erdacht werden sollten. Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade & Invest GmbH, hatte das Konzept im Vorfeld präsentiert und prämierte beim Kongress die drei originellsten Vorschläge. „Unternehmen leben von ihrem Innovationsgeist,“ sagte Waldschmidt. „Als Wirtschaftsförderer für Hessen haben wir deshalb das Anliegen, Kreativität und Vielfalt in allen Branchen voranzutreiben.“

Der digitale Kongress wurde auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Interessierten ohne Anmeldung als Livestream auf der Website von Technologieland Hessen verfolgt.

 

Dolores Reisenauer
Dolores Reisenauer
Ansprechpartner im Technologieland Hessen

Dolores Reisenauer

Projektmanagerin Innovationsunterstützung
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
+49 611 95017 8312 dolores.reisenauer@htai.de
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest