www.technologieland-hessen.de

Monitoring von SARS-CoV-2 im Kanalnetz

Mit der Veranstaltung bringt das Technologieland Hessen Unternehmen und Wissenschaftler aus den Bereichen Abwasserbehandlung, PCR-Analytik und Data Sciences mit Vertretern aus dem öffentlichen Gesundheitsdienst zusammen, um gemeinsam über die Herausforderungen und Lösungsansätze beim Aufbau eines Abwasser-Monitoring-Systems zu diskutieren.

Das Leben während der Corona-Pandemie ist mit weitreichenden Einschränkungen für Gesellschaft und Wirtschaft verbunden. Werden neue Infektionsherde jedoch früh erkannt, kann mit zielgerichteten Schutzmaßnahmen gegengesteuert werden. Hierbei mehren sich die Hinweise, dass sich das Infektionsgeschehen im Einzugsgebiet mit der Detektion von SARS-CoV-2-Viren im Abwasser überwachen lässt. Ein solches Überwachungssystem könnte als wertvolle Entscheidungshilfe dienen.

Die Herausforderungen zum Aufbau eines Monitoring-Systems sind vielfältig und reichen von der intelligenten Probennahme über die Entwicklung robuster PCR-Analytik bis hin zur digitalen Auswertung und Weitergabe der erhaltenen Daten an öffentliche Entscheidungsträger. Gleichzeitig bietet sich für Entwickler, Produzenten und Dienstleiter die Chance, auf diesen neuen Markt zu reagieren und ihre Produkte und Dienstleistungen an die daraus entstehenden Anforderungen anzupassen.

Den Auftakt zur zweitägigen Hybrid-Veranstaltung bildet eine digitale Science Session, auf der europäische Forschungsprojekte von ihren Ergebnissen und Erfahrungen berichten. Am Folgetag wird das Programm mit der Präsentation verschiedener Lösungsansätze entlang der Prozesskette fortgesetzt und die Herausforderungen aus Sicht der Akteure auf dem Podium diskutiert.

Kooperationspartner
logo

Programm

- AUF EINEN BLICK -

Dienstag: 9. Februar 2021 - auf Englisch

14:00 European Research on Coronavirus-Wastewater-Monitoring – Epidemiology for COVID-19
Chair: Dr. Felix Kaup, Hessen Trade & Invest

Germany
Prof. Dr. Susanne Lackner & Dr. Shelesh Agrawal
Institute IWAR at Technische Universität Darmstadt

Netherlands
Dr. David Weissbrodt & David Calderón
Delft University of Technology

Switzerland
Dr. Tim Julian
Eawag - Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology

United Kingdom
Dr. Andrew Singer
UK Centre for Ecology & Hydrology

Sweden
Dr. Zeynep Cetecioglu Gurol
KTH - Royal Institute of Technology

16:00 Open Q&A & Wrap-Up

16:30 END



Mittwoch: 10. Februar 2021 – auf Deutsch

13:30 Begrüßung

13:40 Keynote: Infektionsgeschehen frühzeitig erkennen
Welches Potential liegt in Abwasseranalytik für den Umgang mit SARS-CoV-2?
Prof. Dr. Susanne Lackner, Institut IWAR der TU Darmstadt

14:00 Beprobung – Digitale Lösungen für das Kanalnetz
Modellgestützte Ermittlung von "Hot Spots" der Siedlungsentwässerung
Dr. Oliver Kraft, BGS Wasserwirtschaft GmbH, Darmstadt

Abwasser 4.0 – Von den Potenzialen eines Digitalen Zwillings für das Kanalsystem
Jan Hanken, idatase GmbH, Frankfurt am Main

14:40 Analytik – Abwasser in der PCR-Diagnostik
„Herausforderung Sensitivität“ - Nachweis von SARS-CoV-2 im Abwasser
Dr. Rolf Marell, BAG Diagnostics GmbH, Lich

Neuheiten und Entwicklungen in der qPCR Detektion und NGS Sequenzierung von SARS-CoV-2
Dr. Thea Ziegler & Nicolai Wilk, Thermo Fischer Scientific, Darmstadt

15:20 Kaffepause

15:50 Datenauswertung und -nutzung – Technologien für eine digitale Entscheidungshilfe
Real-time tracking of SARS-CoV-2 using Nextstrain
Prof. Dr. Richard Neher, Biozentrum der Universität Basel

Digitale Unterstützung zur Pandemiebewältigung mit SORMAS
Prof. Dr. Gérard Krause, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig

16:30 Podiumsdiskussion: Corona-Monitoring im Abwasser – Was sind die Herausforderungen?
Prof. Dr. Susanne Lackner
Fachgebietsleiterin Abwasserwirtschaft an der TU Darmstadt

Dr. Peter Quick
Geschäftsführer der Promega GmbH und Vorstandsvorsitzender der Fachabteilung Life Science Research des VDGH e.V.

Dr. Susanne Schmid
Leiterin der Abteilung Abwasserbehandlung der Stadtentwässerung Frankfurt am Main

Moderation: Dr. Thomas Track
Leiter Wassertechnologie, DECHEMA e.V.

17:15 ENDE

Dienstag: 9. Februar 2021
Mittwoch: 10. Februar 2021
iv>
>
eldung" formtarget="_self">JETZT ANMELDEN
/button>
-Invest-Kampagne End -->
Ansprechpartner
Hendrik Pollmann
Hendrik Pollmann

Dr. Hendrik Pollmann

Projektmanager Life Sciences & Bioökonomie
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
+49 611 95017 8610 hendrik.pollmann@htai.de
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest