www.technologieland-hessen.de

Wirtschaft und Umwelt Hand in Hand

Ressourceneffizienz und Umwelttechnologien sind nicht nur eine ökologische Notwendigkeit, sondern zunehmend ein Wettbewerbsfaktor. Sie helfen dabei Rohstoffe einzusparen sowie weniger CO2-Emissionen und Abfälle zu erzeugen. Das spart Kosten und schont die Umwelt. Im Innovationsfeld Ressourceneffizienz & Umwelttechnologien unterstützen wir den Wandel hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Wir sind Ansprechpartner für Anbieter und Anwender entsprechender Technologien. 

www.technologieland-hessen.de

Mit diesen Themen beschäftigen wir uns

Eine zukunftsfähige Wirtschaft agiert im Rahmen der planetaren Grenzen, mit möglichst kleinem ökologischem Fußabdruck. Um alle Potenziale auszuschöpfen, haben wir die gesamte Wertschöpfungskette im Blick – von der Entwicklung innovativer Technologien über deren Implementierung im Unternehmen bis hin zur Schaffung einer Kreislaufwirtschaft.

www.technologieland-hessen.de

Gemeinsam mehr erreichen:
Wie wir hessischen Unternehmen Chancen eröffnen

Wie wird aus einer Idee ein innovatives Produkt? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Wie wird ein innovatives Produkt auch international sichtbar? Um hessische Unternehmen bei diesen und anderen Fragen zu unterstützen, hat das Technologieland Hessen zahlreiche wirkungsvolle Angebote geschaffen.

www.technologieland-hessen.de
www.technologieland-hessen.de

Wir informieren – Wichtiges aus der Branche erfahren

Mit uns bleiben Sie im Bereich Ressourceneffizienz und Umwelttechnologien auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über technologische Neuerungen, Marktentwicklungen, Fördermöglichkeiten und aktuelle Fachveranstaltungen.

Unsere Fachpublikationen bieten Hintergrundwissen und Best-Practice-Beispiele zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen, zum Beispiel: Mit Ecodesign zu einer ressourcenschonenden Wirtschaft oder CO2-Helden im Mittelstand – Praxisbeispiele aus dem Förderprogramm PIUS Invest.

Im Technologieland Magazin berichten wir beispielsweise über die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (Ausgabe 6, S. 18 ), eine effiziente Kreislaufwirtschaft für die Elektromobilität (Ausgabe 6, S. 20 ), oder die Vermeidung von Mikroplastik aus industriellen Abwässern (Ausgabe 5, S. 24)

Über weitere interessante Neuigkeiten, VeranstaltungenBest-Practices und Fördermöglichkeiten informieren wir monatlich in unserem Newsletter. Zudem präsentieren wir auf unseren eigenen Veranstaltungen Expertenwissen zu spezifischen Themen und ermöglichen einen fachlichen Austausch.

www.technologieland-hessen.de

Wir beraten und fördern – Innovationen und Erfolge brauchen Support

Ganz gleich, ob Sie ressourceneffizienter produzieren möchten und sich für ein PIUS-Projekt interessieren, ob Sie selbst ressourceneffiziente Verfahren und Produkte entwickeln oder Kooperationspartner für Projekte suchen: Wir beraten und unterstützen Anwender und Anbieter von Technologien.

Für hessische Unternehmen, die umweltfreundlich produzieren, CO2-Emmission reduzieren und gleichzeitig Kosten sparen möchten, steht das PIUS-Fördersystemzur Verfügung. Dieses bietet Zuschüsse zu Beratungen und Investitionen. Wir informieren über das Programm und vermitteln Fachansprechpartner.

Auch Unternehmen, die neue Technologien entwickeln, können von wirkungsvollen Förderungen profitieren. Wir bieten einen Überblick zu möglichen Förderprogrammen. Oder kontaktieren Sie uns direkt!

 

www.technologieland-hessen.de

Wir vernetzen – Damit Sie die richtigen Ansprechpartner kennenlernen

Um eine nachhaltige Wirtschaft voranzubringen, stehen wir in Kontakt zu zahlreichen Partnern in Hessen und darüber hinaus. Unser Netzwerk teilen wir gerne mit Ihnen, um Ihnen ein breites Fachwissen verfügbar zu machen und um neue Kooperationen anzustoßen: in Unternehmen, in der Forschung und insbesondere auch zwischen Forschung und Unternehmen.

Im Bereich Ressourceneffizienz und PIUS arbeiten wir eng mit dem RKW Hessen und dem VDI Zentrum für Ressourceneffizienz zusammen, und wir engagieren uns im länderübergreifenden PIUS-Info-Portal. Im März 2021 haben auf der 8. PIUS-Länderkonferenz viel Raum für Wissensaustausch und Vernetzung geboten. Auf europäischer Ebene sind wir an den InterReg-Projekten SUPER und SMEPlus beteiligt und haben Kontakt zum European Resource Efficiency Knowledge Centre (EREK)

Beim Thema Kreislaufwirtschaft stehen wir in engem Austausch mit Forschungseinrichtungen wie dem Fraunhofer IWKS. Zur Förderung von Umwelttechnologien haben wir die internationalen Märkte im Blick. Gerne vermitteln wir Kontakte zur hessischen Außenwirtschaftsförderung sowie zu den Exportinitiativen des Bundes, insbesondere der German Water Partnership.

Hessische Cluster und Netzwerke bieten weitere Möglichkeiten zum Technologie- und Wissenstransfer und leisten einen wichtigen Beitrag zur regionalen und überregionalen Zusammenarbeit. Sie vernetzen Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und weitere hessische Akteure. Hier geht es zur Übersicht zu den Clustern mit Bezug zur Ressourceneffizienz.

Publikationen

  • Strömungssimulation in der Umwelttechnologie - Effiziente Versuchsplanung mit CFD (Computational Fluid Dynamics)
    Strömungssimulation in der Umwelttechnologie - Effiziente Versuchsplanung mit CFD (Computational Fluid Dynamics)

    Strömungssimulation in der Umwelttechnologie - Effiziente Versuchsplanung mit CFD (Computational Fluid Dynamics) 05/2009

  • Praxisleitfaden - Energieeffizienz in der Produktion (2. Auflage April 2011)
    Praxisleitfaden - Energieeffizienz in der Produktion (2. Auflage April 2011)

    Praxisleitfaden - Energieeffizienz in der Produktion (2. Auflage April 2011) 04/2011

  • Umwelttechnologieforschung für die Unternehmenspraxis - Beispiele anwendungsnaher Forschung an hessischen Hochschulen
    Umwelttechnologieforschung für die Unternehmenspraxis - Beispiele anwendungsnaher Forschung an hessischen Hochschulen

    Umwelttechnologieforschung für die Unternehmenspraxis - Beispiele anwendungsnaher Forschung an hessischen Hochschulen 02/2009

  • Umwelttechnologie-Anbieter in Hessen - Bestandsaufnahme 2007
    Umwelttechnologie-Anbieter in Hessen - Bestandsaufnahme 2007

    Umwelttechnologie-Anbieter in Hessen - Bestandsaufnahme 2007 06/2008

  • Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS) für KMU in Hessen- Umwelt schützen - Kosten senken
    Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS) für KMU in Hessen- Umwelt schützen - Kosten senken

    Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS) für KMU in Hessen- Umwelt schützen - Kosten senken 05/2008

  • Unternehmenskooperation am Beispiel des Recyclings gemischter Bau- und Abbruchabfälle
    Unternehmenskooperation am Beispiel des Recyclings gemischter Bau- und Abbruchabfälle

    Unternehmenskooperation am Beispiel des Recyclings gemischter Bau- und Abbruchabfälle 11/2007

  • Auslandsmärkte - Zukunftspotenziale für hessische Umwelttechnologieunternehmen
    Auslandsmärkte - Zukunftspotenziale für hessische Umwelttechnologieunternehmen

    Auslandsmärkte - Zukunftspotenziale für hessische Umwelttechnologieunternehmen 11/2007

  • Mittel- und Osteuropa - Zukunftsmärkte für hessische Umwelttechnologie - Beispiel Abwassermarkt der Slowakei
    Mittel- und Osteuropa - Zukunftsmärkte für hessische Umwelttechnologie - Beispiel Abwassermarkt der Slowakei

    Mittel- und Osteuropa - Zukunftsmärkte für hessische Umwelttechnologie - Beispiel Abwassermarkt der Slowakei 07/2006

  • Einsatz von Nanotechnologie in der hessischen Umwelttechnologie
    Einsatz von Nanotechnologie in der hessischen Umwelttechnologie

    Einsatz von Nanotechnologie in der hessischen Umwelttechnologie 10/2009

  • Klimawandel - Herausforderungen und Potenziale für Hessische Umwelttechnologieanbieter (PDF-Datei)
    Klimawandel - Herausforderungen und Potenziale für Hessische Umwelttechnologieanbieter (PDF-Datei)

    Klimawandel - Herausforderungen und Potenziale für Hessische Umwelttechnologieanbieter (PDF-Datei) 01/2009

Felix Kaup
Felix Kaup

Dr. Felix Kaup

Leiter Industrial Technologies / Projektleiter Ressourceneffizienz & Umwelttechnologien

Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany

+49 611 95017 8636

felix.kaup@htai.de

Dagmar Dittrich
Dagmar Dittrich

Dagmar Dittrich

Projektmanagerin Ressourceneffizienz & Umwelttechnologien

Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany

+49 611 95017 8645

dagmar.dittrich@htai.de

Olga Grasmück
Olga Grasmück

Olga Grasmück

Projektmanagerin Ressourceneffizienz & Umwelttechnologien

Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany

+49 611 95017 8386

olga.grasmueck@htai.de

Weitersagen
  • Hessen Trade & Invest GmbH
    Technologieland Hessen

  • Konradinerallee 9
    65189 Wiesbaden
    Tel +49 611 95017-8672
    info@technologieland-hessen.de

  • Logo Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen Projektträger: Logo Hessen Trade & Invest öffnet in neuem Fenster