www.technologieland-hessen.de

Nachhaltig Verpackt – biobasierte Materialien und erfolgreiche Strategien für Mehrweg und Recycling  

Die Frage, wie der Umgang mit Verpackungen nachhaltiger gestaltet werden kann, rückt immer mehr in den Fokus von Unternehmern, Wissenschaftlern und Produktdesigner. Der Einsatz biobasierter Materialen kann einen bedeutenden Beitrag zur Reduzierung der Umweltbelastung von Verpackungen leisten. Gleichzeitig kommen Strategien zur Reduzierung des Materialeinsatzes, zur besseren Wiederverwendbarkeit und zur effizienten Rückführung in den Stoffkreislauf eine immer größere Bedeutung zu.

Freuen Sie sich auf ein spannendes Programm:

Einführung: Herausforderungen der Verpackungsbranche

  • Markttrends analysieren und unabhängig beraten – das ist die Expertise der GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung. Das Angebot wird gebraucht, steht doch die Branche vor großen Herausforderungen. Nicolas Cayé wird uns einen Überblick geben.

Biobasierte Materialien – Alternative Rohstoffquellen für die Verpackungsbranche

  • Kompostierung statt Recycling – das ist die Philosophie von Compostella Geschäftsführer Arnold Schleier. Mit seinem Unternehmen stellt er nachhaltige Alternativen aus Papier und Biokunststoff für die Verpackungsbranche her
  • Re-Packaging heißt das Konzept von Bio-Lutions, mit dem Früchte und Gemüse in ihren eigenen Reststoffen verpackt werden können. Paul Zimmermann wird uns die innovative Technologie vorstellen.
  • Kompostierbare und essbare To-go-Verpackungen – das ist das Ziel des Projekts Mak-Pak an der Hochschule BremerhavenDr. Ramona Bosse stellt uns das Konzept einer nachhaltige Verpackungslösung aus Makroalgen vor.
  • In ihrer einzigartigen Grasfabrik verarbeitet Biowert Wiesengras zu nachhaltigen Materialien. Jonas Holtz wird uns einen Einblick über mögliche Verpackungsprodukte geben.
  • Mit den bioORMOCER®en entwickelte Dr. Sabine Amberg-Schwab (Fraunhofer ISC) eine neue Materialklasse, um Biokunststoffe mit den notwendigen Barriereeigenschaften aufzurüsten. 2018 wurde die Innovation mit dem New Plastics Economy Prize ausgezeichnet.

Mehrweg & Recycling – Strategien für einen nachhaltigen Umgang mit Verpackungen

  • Seit Jahren engagiert sich Schur Flexibles dafür, die Nachhaltigkeit seiner Kunststoffverpackungen zu erhöhen. Michael Martin wird uns zeigen, wie sich der Wertstoffkreislauf durch die Symbiose von Papier, Pappe und Folie optimieren lässt.
  • Die Firma Nowaste entwickelt und produziert biobasierte Mehrweglösungen. Zahlreiche regionale Becher-Initiativen konnten mit Hilfe des ®treecups aufgebaut werden. Geschäftsführer Thomas Fotteler wird uns von seinen Erfahrungen berichten.
  • Jeden Tag werden in Deutschland Waren transportiert und in tausende Kilometer Plastikfolie eingestretcht. Sven Herwig von hussimo | EVENTtextilien wird uns eine wiederverwendbare Alternative für den sicheren Transport präsentieren.
  • Open Innovation und Design Thinking – im Rahmen der Innovation Links suchte Rinku Sharma von den techeroes nach Konzepten für einen nachhaltigen Konsum. Welche Innovationsprozesse wurden hier angestoßen? Und wie lässt sich die Nachhaltigkeit im Bereich Lieferdienste erhöhen? Das verrät er uns: Innovation Showtime!

Interaktive Thementische

An interaktiven Thementischen haben alle Teilnehmer die Gelegenheit, sich über die eigenen Herausforderungen und Fragestellungen auszutauschen und gemeinsame Lösungen zu entwickeln.

Ihr Input ist daher gefragt: Teilen Sie uns Ihre Verpackungsherausforderung im Zuge der Anmeldung mit!

Auf dieser Grundlage werden wir in den nächsten Wochen die Tische mit Ihren Themen festlegen.

Weitere Infos folgen.

 

 

 

Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest