www.technologieland-hessen.de

Biotechnologie in Hessen – Zukunft in Rot und Weiß

„Biotechnologie ist die Anwendung von Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen, Teile von ihnen, ihre Produkte oder Modelle von ihnen zwecks Veränderung von lebender oder nicht lebender Materie zur Erweiterung des Wissensstandes, zur Herstellung von Gütern und zur Bereitstellung von Dienstleistungen.“ (OECD)

www.technologieland-hessen.de

Innovationstreiber in vielen Industriezweigen

Die Biotechnologie durchdringt verschiedenste Industriezweige und gilt vor allem im Gesundheits-, Nahrungsmittel- und Energiesektor als Innovationstreiber:

  • Biotechnologisch erzeugte Aminosäuren und Vitamine erhöhen den Nährwert von Futter- und Lebensmitteln.
  • In der regenerativen Medizin werden im Labor Transplantate aus körpereigenen Zellen gezüchtet, die defekte Knorpel, Haut oder anderes Gewebe ersetzen.
  • Bei der Umstellung von fossilen auf nachwachsende Rohstoffe spielen biotechnologische Verfahren eine entscheidende Rolle. So werden aus Pflanzenresten und anderen Bioabfällen Energieträger wie Bioethanol, Biogas und Biowasserstoff erzeugt.

Zukünftig könnten biotechnische Verfahren sogar zur Bekämpfung des Klimawandels eingesetzt werden: Das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (CO2) soll mit Hilfe von Mikroorganismen in Grundchemikalien und andere Produkte verwandelt werden.

www.technologieland-hessen.de

Biotechnologie in den Landesfarben Rot und Weiß

In Hessen sind rund 200 Unternehmen, reine Biotechnologie-Unternehmen oder mit einer biotechnologischen Sparte, angesiedelt. 16.000 Mitarbeiter und ein Umsatz von 12,1 Milliarden Euro, die sich direkt der Biotechnologie zuordnen lassen, sprechen für die Bedeutung der Branche und den Standort Hessen.

Zur Unterscheidung der verschiedenen Anwendungsgebiete der Biotechnologie hat sich eine Farbenlehre herauskristallisiert. Von besonderer Bedeutung in Hessen sind der rote und der weiße Sektor, dem sich in jüngster Zeit mit der Insektenbiotechnologie ein "gelber" hinzugesellt.

Der Großteil hessischer Biotechnologieunternehmen ist in der medizinischen oder roten Biotechnologie aktiv. Nach wie vor ist der Gesundheitssektor der Haupttreiber für biotechnologische Innovationen – hessische Unternehmen arbeiten an diagnostischen Verfahren, innovativen Therapien und neuartigen Wirkstoffen.

Die industrielle oder auch weiße Biotechnologie ist die zweite tragende Säule der Biotechnologie-Branche in Hessen. Hier steht der Einsatz von Designer-Zellen und Enzymen für verschiedenste Branchen – von der Chemie- über die Textil- bis zur Papierindustrie - im Fokus. Während klassisch-chemische Verfahren oft organische Lösemittel, bedenkliche Chemikalien sowie Hitze oder andere drastische Bedingungen erfordern, laufen biotechnologische Prozesse bei moderaten Temperaturen, Normaldruck und in Wasser ab.

Zudem hat Hessen eine Vorreiterrolle im Bereich der Insekten- oder auch gelben Biotechnologie eingenommen: Wissenschaftler und Unternehmen forschen nach Stoffen oder symbiotischen Mikroorganismen in Insekten, die in der Medizin, der Landwirtschaft oder industriellen Prozessen eingesetzt werden können.

www.technologieland-hessen.de

Technologieland Hessen – Ansprechpartner für die hessische Biotechnologie -Branche

Das Kompetenzfeld Life Sciences und Bioökonomie ist der zentrale Ansprechpartner für die Biotechnologie-Aktivitäten und den Biotech-Standort Hessen. In verschieden Publikationen, insbesondere Biotechnologie in Hessen - Daten und Fakten / Facts and Figures und dem Competence Atlas Hessen-Biotech stellen wir zum Beispiel den Biotechnologie-Standort Hessen dar und geben einen Überblick über ansässige Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Ansprechpartner
Janin Sameith
Janin Sameith

Dr. Janin Sameith

Projektleitung Life Sciences & Bioökonomie
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
8262 janin.sameith@htai.de
Lena Ewert-Haupt
Lena Ewert-Haupt

Lena Ewert-Haupt

Projektmanagerin Life Sciences & Bioökonomie
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
8610 lena.ewert-haupt@htai.de
Clusterpartner
  • Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3) e.V.
    Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3) e.V.
    Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3) e.V.
    Die individualisierte Medizin bietet neue Chancen für eine effektivere und verträglichere Behandlung schwerwiegender Erkrankungen. Sie ist daher ein wichtiger Hoffnungsträger im Wandel der medizinischen Versorgung. Der Ci3-Spitzencluster bündelt die immuntherapeutische und diagnostische Expertise der Rhein-Main-Region, um neue Präventions-, Diagnose und Therapie-Optionen gegen schwerwiegende Krankheiten wie z.B. Krebs zu entwickeln. Ci3 vernetzt hierzu Akteure aus Wirtschaft, Forschung, Krankenversorgung und Politik und bildet so das verbindende Element der gesamten Wertschöpfungskette.
  • Gesundheitsregion Nordhessen
    Gesundheitsregion Nordhessen
    Gesundheitsregion Nordhessen
    Die Gesundheitswirtschaft ist eine der tragenden Säulen der nordhessischen Wirtschaft. Zu innovativen Themen wurde ein Netzwerk aufgebaut: Die Gesundheitsregion Nordhessen. Durch die Vernetzung der Partner aus Wissenschaft und Bildung, Wirtschaft und Versorgung werden die Potentiale im Gesundheitsbereich genutzt, der Standort Nordhessen gestärkt.
  • Holzbau Cluster Hessen e.V.
    Holzbau Cluster Hessen e.V.
    Holzbau Cluster Hessen e.V.
    Die Region Nord- und Mittelhessen ist gegenüber dem hessischen Durchschnitt und auch bundesweit sowohl beim Waldanteil als auch in der Holzbauquote besonders stark. In Vernetzung mit den wissenschaftlichen Einrichtungen wie dem Institut für Bauwesen und Konstruktion Hochschule RheinMain, dem geplanten Lehrstuhl für Holzbau an der Technischen Hochschule Mittelhessen und dem Kompetenzzentrum des Zimmerer- und Holzbaugewerbes werden Technologie- und Wissenstransfer zwischen Betrieben, Instituten und Landkreisen ausgebaut, Projekte initiiert und umgesetzt sowie Öffentlichkeitsarbeit und Erfahrungsaustausch organisiert.
  • House of Pharma & Healthcare e.V.
    House of Pharma & Healthcare e.V.
    House of Pharma & Healthcare e.V.
    Das House of Pharma & Healthcare bildet den ersten Zusammenschluss, organisiert als Verein, aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Ärzten, Apothekern, Krankenkassen, Patientenorganisationen und Patienten. Als innovatives Leuchtturmprojekt stärkt es den Gesundheitsstandort Hessen und Deutschland durch Förderung der Ausbildung von Fachkräften, der Wissenschaft und der Schaffung einer neutralen und unabhängigen Diskussionsplattform.
  • Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v.
    Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v.
    Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v.
    Seit 2006 vernetzt die Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.V. alle Akteure der Gesundheitswirtschaft in der Rhein-Main-Region mit Veranstaltungen wie Fachtagungen, Arbeitsgruppen zu Spezialthemen, Studien sowie Projekten, die der schnellen Entwicklung der Gesundheitswirtschaft dienen.
  • rhein-main-cluster chemie & pharma
    rhein-main-cluster chemie & pharma
    rhein-main-cluster chemie & pharma
    Die Steigerung der Effizienz und Innovationsfähigkeit der Wertschöpfungsketten der Unternehmen sind das Selbstverständnis des rhein-main-cluster chemie & pharma. In dem Cluster werden vernetzt Aktivitäten durchgeführt, die Synergien erzeugen und den Unternehmen einen Nutzen stiften. Die Priorisierung der Aktivitäten erfolgt anhand der unternehmerischen Wertschöpfungsketten in ihren Verflechtungen.
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8600
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest