www.technologieland-hessen.de

Rückblick: IFAT 2018 - Hessische Innovationen auf der Leitmesse für Umwelttechnik

Mehr als 141.000 Fachbesucher aus über 160 Ländern kamen vom 14. bis zum 18. Mai auf der IFAT, der weltweit größten Messe für Umwelttechnologien, in München. Auch Hessen war mit zwei Gemeinschaftsständen und innovativen Ausstellern in den Bereichen Wasser und Abwasser sowie Abfall, Recycling und Energie vertreten.

Unter dem Motto der diesjährigen Weltleitmesse „Rethink – reduce – recycle plastic"präsentierten über 3.100 Aussteller in München neue Technologien, Innovationen und den neuesten Stand in der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Und Hessen war mittendrin.

"Die Gemeinschaftsstände mit den 23 Mitausstellern bieten einen guten Einblick in das breite Spektrum an innovativen Lösungen, die hessische Unternehmen im Bereich der Umwelttechnologien anbieten", betont Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade & Invest GmbH. Unter anderem stellt die Steinhardt Wassertechnik ein energieeffizientes System für die Steuerung von Hochwasserrückhaltebecken vor. Zudem ist mit Danieli Centro Recycling einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich des Metallrecyclings vertreten.

Neben den Unternehmen waren am Hessen-Stand im Bereich Abfall, Recycling und Energie Institutionen wie die Deutsche Phosphorplattform als Mitaussteller dabei. Die Dechema e.V. stellte ihr Positionspapier "Industriewasser 4.0 - Potenziale und Herausforderungen der Digitalisierung für die industrielle Wasserwirtschaft" vor. Ebenfalls vor Ort: das länderübergreifende PIUS Info-Portal mit seinem Informationsangebot zu den Themen Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS) und Ressourceneffizienz. Die Gemeinschaftsstände waren zudem Anlaufstelle des hessischen Partnerlandes Wisconsin.

Am Donnerstag waren knapp 200 Unternehmen und Fachbesucher aus aller Welt zum Länderabend eingeladen. Auf dem Stand für Wasser und Abwasser hatten die Gäste Gelegenheit neue Kontakte aufzubauen und bestehende Kontakte zu vertiefen und sich über die Innovationen aus Hessen zu informieren. 

Kooperation mit Tokio

Zudem haben am Donnerstag die Steinhardt Wassertechnik GmbH aus Taunusstein und Vertreter der japanischen Metropole Tokio ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet.

Die japanischen Partner bringen Forschungsgelder nach Deutschland, um Hightech Anlagen für den Gewässerschutz weiterzuentwickeln, die deutlich energie- und materialeffizienter arbeiten werden. Die landeseigene Wirtschaftsfördergesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) hat die Schirmherrschaft für das Memorandum übernommen.

Jörg Steinhardt, Eigentümer in der zweiten Generation und Vorsitzender des Unternehmerbeirates der HTAI, unterzeichnete das Abkommen gemeinsam mit Tokio Municipality und Nippon Koei auf dem hessischen Gemeinschaftsstand. "Japan ist einer unser wichtigsten Handelspartner. Allein im vergangenen Jahr haben sich 19 japanische Unternehmen in Hessen angesiedelt. Japan liegt bei den Ansiedlungen damit auf Platz 3", sagt HTAI-Geschäftsführer Dr. Rainer Waldschmidt. "Durch das Memorandum kommt zusammen, was seit Jahren zusammenpasst – getreu dem Motto der HTAI "innovativ denken & international handeln".

Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
  • Foto: Hessische Messebeteiligung auf der IFAT 2018
[Gunter Bieringer]
Die hessischen Aussteller im Überblick

Aussteller am Stand "Wasser und Abwasser" in Halle A3, Standnr. 127/226

  • aquadrat ingenieure GmbH
  • Baade GmbH
  • Baade M2M-Solutions GmbH
  • Institut IWAR, TU Darmstadt
  • SCHAEFER KALK GmbH & Co. KG
  • Steinhardt GmbH Wassertechnik
  • TU Darmstadt, IWAR, FG Wasserversorgung

Aussteller am Stand "Abfall/Recycling/Energie" in Halle A4, Standnr. 115/214

  • DANIELI HENSCHEL GmbH
  • DECHEMA e.V.
  • Deutsche Phosphor-Plattform e.V.
  • DLG Service GmbH
  • ECOWIN GmbH
  • Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW)
  • esm GmbH
  • ete.a Ingenieurgesellschaft mbH
  • Hessen Trade & Invest GmbH
  • house of clean energy
  • Lydall Gutsche GmbH & Co.KG
  • Meinhardt Städtereinigung GmbH & Co. KG
  • PIUS Info-Portal
  • Rhein-Main-Deponie GmbH
  • Rytec GmbH
  • Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Städteservice Raunheim Rüsselsheim AöR
Ansprechpartner
Felix Kaup
Felix Kaup

Dr. Felix Kaup

Projektleiter Ressourceneffizienz & Umwelttechnologien
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
8636 felix.kaup@htai.de
Dagmar Dittrich
Dagmar Dittrich

Dagmar Dittrich

Projektmanagerin Ressourceneffizienz & Umwelttechnologien
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, Hessen, Germany
8645 dagmar.dittrich@htai.de
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8600
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest