www.technologieland-hessen.de

CSL Behring investiert in die Basisfraktionierung von Blutplasma

Wirkstoffe gegen Gerinnungsstörungen, Autoimmunerkrankungen oder Immunschwächen haben eines gemeinsam: Sie werden aus menschlichem Blutplasma gewonnen. CSL Behring produziert in Marburg Medikamente aus dem wertvollen Rohstoff und da die Nachfrage danach stetig wächst, baut das Pharmaunternehmen seine Kapazitäten aus. Am Standort Marburg entsteht für über 360 Millionen Euro gerade ein neues Produktionsgebäude zur Fraktionierung von Blutplasma.

www.technologieland-hessen.de

Proteine isolieren

Die Basisfraktionierung zerlegt Blutplasma in seine Bestandteile. In dem neuen Werk finden zukünftig die ersten physikalisch-biochemischen Prozesse statt, die aus tiefgefrorenem Humanplasma verschiedene Protein-Fraktionen isolieren. Die neuen Anlagen sollen jährlich 4,2 Millionen Liter Blutplasma aufbereiten – viermal mehr als bisher am Standort Marburg.

>>
Für die Zukunft unseres Standortes ist die Attraktivität des Technologielandes Hessen von entscheidender Bedeutung. Die HTAI unterstützt uns, die Region global sichtbarer zu machen und als starken, für Arbeitnehmer attraktiven Wirtschaftsstandort zu positionieren.
<<
Craig Shelanskey, Geschäftsführer von CSL Behring
Craig Shelanskey, Geschäftsführer von CSL Behring
Craig Shelanskey, Geschäftsführer von CSL Behring
© HTAI – Christiane Buhl
www.technologieland-hessen.de

Produktion beginnt 2022

Mit dem Bau des sechsstöckigen Produktionsgebäudes wurde im Januar 2017 begonnen, im Jahr 2020 wird es fertiggestellt sein. Nach Testläufen der Anlagen und Zulassungen durch die Behörden ist der Produktionsstart für Ende 2022 geplant. Moderne Anlagentechnik und ein erhöhter Automatisierungsgrad gestalten die Prozesse effizienter und schaffen zugleich etwa 150 zusätzliche, anspruchsvolle Arbeitsplätze. Der Ausbau der Basisfraktionierung von Blutplasma unterstreicht die Bedeutung, die der australische Mutterkonzern CSL dem Standort Marburg in der Unternehmensgruppe zumisst.   

www.technologieland-hessen.de

Pharmastandort Hessen

Als größter Produktions- und Forschungsstandort der CSL-Gruppe trägt das Marburger Tochterunternehmen wesentlich zum Geschäftserfolg des Pharmakonzerns bei. In den vergangenen drei Jahren brachte CSL drei Produkte für die Behandlung von seltenen Erkrankungen auf den Markt – alle drei werden in Marburg hergestellt. Der Standort verweist auf eine lange Tradition: Nobelpreisträger Emil von Behring gründete hier im Jahr 1904 die Behringwerke. Er hatte aus Blutserum ein Mittel gegen Diphterie entwickelt, das er der breiten Bevölkerung zugänglich machen wollte. Dieser Idee fühlt sich das Nachfolgeunternehmen CSL Behring bis heute verpflichtet.

www.technologieland-hessen.de

Kontakt

CSL Behring GmbH
Emil-von-Behring-Straße 76
35041 Marburg
Stephanie Fuchs, Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: ++49 6421 39 5972
E-Mail: Stephanie.Fuchs@cslbehring.com
www.cslbehring.de

Mehr dazu auf S. 28 des Technologieland-Magazins, 3. Ausgabe
In der aktuellen Ausgabe des Technologiemagazins gehen wir der Frage nach, welche Rolle Regulierung für Unternehmen spielt – gerade, wenn es darum geht, Innovationen zu realisieren und Herausforderungen zu meistern. Lassen Sie sich von den Beispielen inspirieren und erfahren Sie, wie wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen begleiten und unterstützen können.
veröffentlicht am 11.06.2019

Themen und Ansprechpartner im Technologieland Hessen

Life Sciences & Bioökonomie
Life Sciences & Bioökonomie
Das Kompetenzfeld "Life Sciences & Bioökonomie" unterstützt Unternehmen aus den Bereichen Biotechnologie, Medizintechnik und pharmazeutische Industrie. Zudem treibt es die Entwicklung der Bioökonomie voran, einer Wirtschaftsweise, die fossile Rohstoffe durch nachwachsende ersetzt. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf biotechnologischen Verfahren.
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest