www.technologieland-hessen.de

Die Sinnotec GmbH hat die Lösung für den perfekten Bautenschutz

Die dänische Storebælt-Brücke, das weltberühmte Opernhaus Sydney und die Becken einer Frankfurter Kläranlage haben eins gemeinsam: Sie bestehen aus Beton, der dank einer Beschichtung des Wiesbadener Unternehmens Sinnotec extrem widerstandsfähig ist.

www.technologieland-hessen.de

Schützende Silikate

Sinnotecs Schutzschicht basiert auf Silikaten, ist ökologisch absolut unbedenklich und einfach auf den Beton aufzubringen, zum Beispiel durch Aufsprühen oder Wischen. Sie schützt Betonoberflächen sowohl im Innen- als auch Außenbereich vor mechanischer Abnutzung, Korrosion, Abplatzungen und Verschmutzungen jeglicher Art.

>>
Die Förderprogramme des Landes Hessen wissen wir sehr zu schätzen. Sowohl die Auszeichnung mit dem Hessischen Gründerpreis als auch unsere Projekte im Rahmen der hessischen Innovationsförderung haben uns vor allem in den ersten Jahren nach der Unternehmensgründung viel geholfen.
<<
Dr. Jörg Rathenow, Geschäftsführer der Sinnotec Innovation Consulting GmbH
Dr. Jörg Rathenow, Geschäftsführer der Sinnotec Innovation Consulting GmbH
Dr. Jörg Rathenow, Geschäftsführer der Sinnotec Innovation Consulting GmbH
© Dr. Jörg Rathenow
www.technologieland-hessen.de

Stabil wie Keramik

Die als wässrige Lösung aufgebrachten Silikate bilden mit dem Kalzium des Betons eine bei Raumtemperatur aushärtende Keramikschicht. Sie verschließt die Poren des Betons und verhindert so das Eindringen von Wasser und anderen Substanzen. Mit Frost-Tau-Abplatzungen und Ausblühungen ist daher Schluss. Selbst aggressive Chemikalien schädigen den Beton nicht mehr. Die Beschichtung eignet sich für die Sanierung von Altbeton ebenso wie für die Veredelung von Neubauten. Neben dem flüssigen Produkt bietet Sinnotec eine pulverförmige Mischung an, die zusätzlich zu den Silikaten Hüttensand enthält. Das Pulver wird mit Wasser angerührt und dann auf Böden – auch auf alten Estrich und abgenutzte Fliesen – gegossen oder an Wänden wie Putz aufgebracht. Das Material lässt sich zudem einfärben, polieren oder mit Schmuckkörnern versetzen, sodass es aussieht wie Terrazzo. Dank Sinnotec wandelt sich Beton immer mehr vom schnöden Baustoff zum Designmaterial.

www.technologieland-hessen.de

Innovative Chemie aus Hessen

Sinnotec wurde 2009 von dem Chemiker Jörg Rathenow gegründet. In Hessen hat er das ideale Umfeld für sein Geschäftsmodell gefunden. Zum einen sind die vielen, hierzulande ansässigen Chemieunternehmen interessiert an Sinnotecs Produkten, etwa um die Böden von Laboren, Lager- und Produktionshallen resistent gegen aggressive Chemikalien zu machen. Zum anderen hat Hessen in der Chemie und den Materialwissenschaften erstklassige Forschungseinrichtungen zu bieten, mit denen Sinnotec kooperiert. Zusammen mit der TU Darmstadt beispielsweise hat Sinnotec einen neuartigen Schaumbeton entwickelt. Die Universität Kassel wiederum war Partner bei der Messung der Säurefestigkeit der Silikatbeschichtung.

www.technologieland-hessen.de

Kontakt

Sinnotec Innovation Consulting GmbH
Taubenweg 14
65207 Wiesbaden

Dr. Jörg Rathenow, Geschäftsführer
Telefon: 06127 9160374
E-Mail: j.rathenow@sinnotec.eu
www.sinnotec.eu

veröffentlicht am 21.01.2021

Themen und Ansprechpartner im Technologieland Hessen

Materialtechnologien
Materialtechnologien
Das Kompetenzfeld "Materialtechnologien" ist Ansprechpartner für sechs Themenbereiche: Material- und Nanotechnologie, Neue Materialien für die Additive Fertigung, Bionik, Leichtbau, Optische Technologien/Photonik und Mikrosystemtechnik. Es vernetzt Unternehmen und Experten und informiert über neue technologische Entwicklungen.
Weitersagen

Hessen Trade & Invest GmbH
Technologieland Hessen

Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel +49 611 95017-8672
info@technologieland-hessen.de
Logo Hessen Trade & Invest